Unsere Geschichte

Hier können Sie einen Blick auf die Geschichte von P C Henderson werfen
und sehen, wie unser Erfolg begann.

1921

1921

PC Henderson Ltd. wurde am 24. Februar 1921 gegründet. Der Anfang war bescheiden, mit nur einem Büro und einem kleinen Lager auf dem Gelände einer Farben- und Lackfabrik in... PC Henderson Ltd. wurde am 24. Februar 1921 gegründet. Der Anfang war bescheiden, mit nur einem Büro und einem kleinen Lager auf dem Gelände einer Farben- und Lackfabrik in Barking, Essex. Zu Beginn hatte die Firma gerade einmal 3 Mitarbeiter. Bereits im ersten Geschäftsjahr wurde ein Katalog herausgebracht – der Allgemeine Katalog Nr. 21. In diesem Katalog war das anfängliche Produktsortiment von Henderson erfasst – eine Mischung aus Heuwagen und Schiebetürvorrichtungen für die Landwirtschaft.

Mehr lesen > < Weniger lesen
1923

1923

Die Herstellung der ersten Version der aufgesetzten Rundbeschläge wurde begonnen. Das Produkt war so erfolgreich, dass man sich in der Firma bestärkt fühlte und begann, das... Die Herstellung der ersten Version der aufgesetzten Rundbeschläge wurde begonnen. Das Produkt war so erfolgreich, dass man sich in der Firma bestärkt fühlte und begann, das begrenzte Sortiment der Oberschienen und Schiebetürvorrichtungen zu erweitern.

In diesem Jahr verzeichnete die Firma ihre ersten Gewinne - £144 10s. 1d.

Mehr lesen > < Weniger lesen
Henderson 1924

1924

Aufgrund des ständigen Nachfrageanstiegs nach Schiebetürvorrichtungen erwarb die Firma ihr eigenes Grundstück in Barking. Diese Anlagen erhielten den Namen „Tangent Works... Aufgrund des ständigen Nachfrageanstiegs nach Schiebetürvorrichtungen erwarb die Firma ihr eigenes Grundstück in Barking. Diese Anlagen erhielten den Namen „Tangent Works“ und waren für die folgenden 31 Jahre die Produktionsstätte der Firma.

Mehr lesen > < Weniger lesen
P C Henderson 1925

1925

Für die Firma begann eine intensive Zeit des Designs und der Produktentwicklung für Schiebetürvorrichtungen. Henderson erhielt das erste Designpatent für die Schiene 1021/... Für die Firma begann eine intensive Zeit des Designs und der Produktentwicklung für Schiebetürvorrichtungen. Henderson erhielt das erste Designpatent für die Schiene 1021/2.

Mehr lesen > < Weniger lesen

1926

Der steigende Umsatz führte zur ersten Expansionsphase bei Tangent Works. Während der ganzen Zeit bestand in der Anlage von Barking Platzmangel, da die Firma sich bemühte, ... Der steigende Umsatz führte zur ersten Expansionsphase bei Tangent Works. Während der ganzen Zeit bestand in der Anlage von Barking Platzmangel, da die Firma sich bemühte, der Nachfrage für das neue rohrförmige Schienendesign nachzukommen.

Mehr lesen > < Weniger lesen
Sliding Door Gear 1928

1928

Die Firma begann mit dem Export von Schiebetürvorrichtungen und eroberte zunächst den Markt in Südafrika und danach in Neuseeland. Nach dem erfolgreichen Einstieg in diese ... Die Firma begann mit dem Export von Schiebetürvorrichtungen und eroberte zunächst den Markt in Südafrika und danach in Neuseeland. Nach dem erfolgreichen Einstieg in diese zwei Märkte begann das Unternehmen, auch nach China, Singapur, Schweden und Ägypten zu exportieren.

Mehr lesen > < Weniger lesen
PC Henderson 1936

1936

Tangent Works expandierte weiter mit dem Erwerb eines benachbarten Grundstücks, womit die Fabrik den erforderlichen Platz bekam, um die Kapazität zu verdoppeln. Die neue Mas... Tangent Works expandierte weiter mit dem Erwerb eines benachbarten Grundstücks, womit die Fabrik den erforderlichen Platz bekam, um die Kapazität zu verdoppeln. Die neue Maschinenhalle war größer als die ganze ursprüngliche Fabrik. Ein Großteil der Zeit wurde für die Herstellung von Schiebtürvorrichtungen für die zahlreichen Militäranlagen im ganzen Land verwendet, eine Verbindung, die auch heute noch besteht.

Mehr lesen > < Weniger lesen
Henderson Doors 1940

1940

Tangent Works wurde mehrere male bombardiert. So weit wie möglich wurden die Maschinen auf die Herstellung von Waffen- und Flugzeugkomponenten umgestellt. Das Dach wurde zers... Tangent Works wurde mehrere male bombardiert. So weit wie möglich wurden die Maschinen auf die Herstellung von Waffen- und Flugzeugkomponenten umgestellt. Das Dach wurde zerstört und Teile des Gebäudes waren schwer beschädigt, aber die Produktion wurde unter Zuhilfenahme einer Zeltplane als Dach fortgesetzt.

Mehr lesen > < Weniger lesen
1950

1950

Im Juni 1950 wurde P C Henderson Ltd. zur Aktiengesellschaft umgeformt. Damit konnte viel von dem Kapital beschafft werden, das erforderlich war, um das geplante Expansionspro... Im Juni 1950 wurde P C Henderson Ltd. zur Aktiengesellschaft umgeformt. Damit konnte viel von dem Kapital beschafft werden, das erforderlich war, um das geplante Expansionsprogramm in Gang zu bringen, mit dem eine Herstellung von Schiebetürvorrichtungen in großen Mengen möglich war.

Mehr lesen > < Weniger lesen
Henderson Sliding Door Gear

1954

Henderson begann mit der Herstellung von ‚Ultra-Kippvorrichtungen‘ für Garagentore aus Holz. Zur damaligen Zeit war Holz relativ billig und die traditionellen Garagentore... Henderson begann mit der Herstellung von ‚Ultra-Kippvorrichtungen‘ für Garagentore aus Holz. Zur damaligen Zeit war Holz relativ billig und die traditionellen Garagentore mit seitlichen Scharnieren waren in Großbritannien die Norm.

Henderson schuf mit einem bahnbrechenden Design die ‚Dolphin‘-Torpakete, die Vorort montiert werden mussten. Dadurch konnten Hendersons Kunden, Händler aus dem Bauwesen, sich im Garagentormarkt stark machen, einem Markt, der bis dahin ausschliesslich von Holzhändlern versorgt wurde.

Mit steigendem Holzpreis erhöhte sich auch die Beliebtheit der ‚Dolphin‘-Metalltüren, was zur Einführung des ersten ‚Merlin‘-Garagentors aus Metall führte. (Dieses wurde zum Preis von 14 Pfund, 10 Schilling und 0 Penny für eine Einzeltür in Standardgröße verkauft.) Mit dem Merlin setzten sich Kipptore aus Metall als wichtigste Garagentorart in Großbritannien durch.

Mehr lesen > < Weniger lesen
Sliding Door Hardware design 1955

1955

Da die Anlagen in Barking aus allen Nähten platzten und die Nachfrage den Nachschub bei weitem übertraf, wurde eine neue Fabrik, die „New Tangent Works“ in Harold Hill, ... Da die Anlagen in Barking aus allen Nähten platzten und die Nachfrage den Nachschub bei weitem übertraf, wurde eine neue Fabrik, die „New Tangent Works“ in Harold Hill, Romford, errichtet. New Tangent Works bot eine ca 6.000 Quadratmeter große Produktions- und Bürofläche, was aufgrund der konstanten Umsatzsteigerung dringend nötig war.

Das Unternehmen investierte intensiv in seine Strategie, erstklassige Produkte herzustellen. Diese Strategie wurde unterstützt durch einen starken technischen Kundendienst, wobei auch die Forschungs- und Designabteilungen umfassend vergrößert wurden.

Auch der Export wurde weiterhin mit neuen Absatzzielen in Afrika und dem Fernen Osten erweitert.

Mehr lesen > < Weniger lesen
Percy C. Henderson 1958

1958

Ein von Trauer geprägtes Jahr, als der Gründer des Unternehmens und die ursprüngliche Antriebskraft des Geschäfts, Percy C. Henderson, verstarb. Die drei verbleibenden Ges... Ein von Trauer geprägtes Jahr, als der Gründer des Unternehmens und die ursprüngliche Antriebskraft des Geschäfts, Percy C. Henderson, verstarb. Die drei verbleibenden Geschäftsführer behielten gemeinsam seine Zukunftsvision für das Unternehmen im Auge und übernahmen die Verwirklichung dieser Vorstellungen.

Mehr lesen > < Weniger lesen
1960 PC Henderson

1960

Errichtung der Tochtergesellschaft P. C. Henderson (NZ) Limited, um die schnell wachsenden Märkte von Australien und Asien zu versorgen. Errichtung der Tochtergesellschaft P. C. Henderson (NZ) Limited, um die schnell wachsenden Märkte von Australien und Asien zu versorgen.

PC Henderson Sliding Doors 1965

1965

Anfang 1965 wurde ein Büro in Nieuw-Vennep in den Niederlanden mit 5 Mitarbeitern eingerichtet, um den steigenden Vertrieb von Türen und Schiebetürvorrichtungen in Europa z... Anfang 1965 wurde ein Büro in Nieuw-Vennep in den Niederlanden mit 5 Mitarbeitern eingerichtet, um den steigenden Vertrieb von Türen und Schiebetürvorrichtungen in Europa zu betreuen. Die Nachfrage stieg schnell und führte zur Eröffnung einer neuen Fabrik in Bladel, mitten im Süden Hollands, nahe der Grenzen zu Belgien und Deutschland.

Mehr lesen > < Weniger lesen
Henderson Factory 1969

1969

Mit der wachsenden Nachfrage nach Kippgaragentore (alleine ca. 50 % der Garagentore wurden in Großbritannien montiert!) ergab sich die dringende Notwendigkeit einer speziell ... Mit der wachsenden Nachfrage nach Kippgaragentore (alleine ca. 50 % der Garagentore wurden in Großbritannien montiert!) ergab sich die dringende Notwendigkeit einer speziell zu deren Produktion gebauten Fabrik. Hierfür fand man ein Gelände in Bowburn, in der Grafschaft Durham, und im Jahr 1969 war die Henderson-Fabrik zur Herstellung dieser Garagentore komplett in Betrieb, sodass die ersten Exemplare auf den Fertigungsbändern entstanden.

Mehr lesen > < Weniger lesen
PC Henderson Folding Door Gear

1971

Zu Beginn der 1970er Jahre feierte das Unternehmen sein goldenes Jubiläum.

Schiebe- und Falttüren als Raumteiler erhielten in den Privatwohnungen in Großbrit...
Zu Beginn der 1970er Jahre feierte das Unternehmen sein goldenes Jubiläum.

Schiebe- und Falttüren als Raumteiler erhielten in den Privatwohnungen in Großbritannien den Status ‚topmodern‘, als man im privaten Bereich offene Wohnräume und eine größere Flexibilität in der Nutzung der Zimmer suchte.

Der Markt für Kippgaragentore wuchs ebenfalls schnell und „Henderson“ wurde in Großbritannien schnell zum bekannten Haushaltsnamen.

Mehr lesen > < Weniger lesen
Henderson 1972

1972

Der phänomenale Anstieg in der Beliebtheit der Henderson Garagentore und Schiebetürvorrichtungen führte dazu, dass der Newsletter von Henderson eine Woche lang mit einem de... Der phänomenale Anstieg in der Beliebtheit der Henderson Garagentore und Schiebetürvorrichtungen führte dazu, dass der Newsletter von Henderson eine Woche lang mit einem der Lieferwagen mitfuhr. Dieser LKW war fünf Tage lang Tag und Nacht unterwegs (mit zwei Teams, die in abwechselnden Schichten arbeiteten), legte knapp 5.000 km zurück und beförderte 288 Tonnen Garagentore und Schiebetürvorrichtungen zu Hendersons Kunden. Und das war nur ein Wagen aus einer großen Flotte ...

Mehr lesen > < Weniger lesen
P C Henderson Bowburn, Durham 1977

1977

Die Produktion musste gesteigert und die Lagereinrichtungen mussten vergrößert werden. Deshalb erwarb das Unternehmen die Fabrik- und Büroräume neben dem östlichen Ende d... Die Produktion musste gesteigert und die Lagereinrichtungen mussten vergrößert werden. Deshalb erwarb das Unternehmen die Fabrik- und Büroräume neben dem östlichen Ende der Tangent-Anlagen in Romford. Die neue Fabrik wurde „Dolphin Works“ nach dem ersten Henderson Garagentor aus Metall genannt.

Mehr lesen > < Weniger lesen
1980

1980

Die Entwicklung der Garagentorfabrik in Bowburn stieg weiterhin schnell an, als eine neue Kaltwalzanlage in Betrieb genommen wurde, um den wachsenden Umsatz der Henderson Kipp... Die Entwicklung der Garagentorfabrik in Bowburn stieg weiterhin schnell an, als eine neue Kaltwalzanlage in Betrieb genommen wurde, um den wachsenden Umsatz der Henderson Kippgaragentore zu unterstützen.

Das Unternehmen begann die 1980er Jahre mit zwei gut eingeführten Produktlinien, wobei die Schiebetürvorrichtungen weiterhin die Geschwindigkeit in Großbritannien und weltweit vorgaben und die Henderson Garagentore durch den Eigenheimboom und den wachsenden Reichtum Mitte der 1980er Jahre begünstigt wurden.

Mehr lesen > < Weniger lesen
World Leaders

1987

In diesem Jahr wurde ein Meilenstein erzielt: Das zweimillionste Henderson Kippgaragentor lief in der Fabrik von Bowburn vom Band – eine Doppeltür im ‚dorischen Stil‘, ... In diesem Jahr wurde ein Meilenstein erzielt: Das zweimillionste Henderson Kippgaragentor lief in der Fabrik von Bowburn vom Band – eine Doppeltür im ‚dorischen Stil‘, die an ein Bauunternehmen in Nordlondon und anschließend an den zweimillionsten zufriedenen Eigentümer verkauft wurde.

Weitere Verbesserungen im Türsortiment sorgten dafür, dass das einzige Werkzeug, das der Monteur brauchte, um die Arbeit auszuführen, ein Schraubenzieher war (vorausgesetzt, er konnte seinen Hund davon loseisen!).

Das Produktsortiment wurde ständig weiterentwickelt, um die Ansprüche der Hausbesitzer in den späten 1980er Jahren zu erfüllen, u. a. auch Türen aus GRP (glasverstärktes Polyester) und in Maßanfertigung, sodass Garagen praktisch jeder Größe bedient werden konnten.

Mehr lesen > < Weniger lesen
Henderson 800 Series 1988

1988

Die P.C Henderson Unternehmensgruppe wurde von Hepworth plc, einer führenden Gesellschaft für Bauprodukte mit Sitz in Großbritannien erworben. Henderson ging Unternehmensve... Die P.C Henderson Unternehmensgruppe wurde von Hepworth plc, einer führenden Gesellschaft für Bauprodukte mit Sitz in Großbritannien erworben. Henderson ging Unternehmensvereinigungen mit weiteren gut bekannten Namen wie Glow Worm (Kessel für Zentralheizung) und Hepworth Rohrsysteme ein, wodurch ein Produktsortiment entstand, das praktisch alle verschiedenen Baumaterialien abdecke, die für den Hausbau notwendig waren.

Mehr lesen > < Weniger lesen

1991

Henderson erhielt die BS5750 Qualitätsmanagementzertifizierung und kurz darauf die europäische Qualitätszertifizierung nach ISO9002, wodurch die Verpflichtung des Unternehm... Henderson erhielt die BS5750 Qualitätsmanagementzertifizierung und kurz darauf die europäische Qualitätszertifizierung nach ISO9002, wodurch die Verpflichtung des Unternehmens für Qualität untermauert wurde.

Mehr lesen > < Weniger lesen
P C Henderson 1992

1992

Mit einer Investition von über 10 Millionen Pfund in die Fabrik von Bowburn wurden die Produktionslinien zu den fortschrittlichsten der Welt. Die ersten ‚Premiere‘ Garage... Mit einer Investition von über 10 Millionen Pfund in die Fabrik von Bowburn wurden die Produktionslinien zu den fortschrittlichsten der Welt. Die ersten ‚Premiere‘ Garagentore aus Stahl von Henderson erblickten das Licht der Welt. Damit konnten Tore ganz nach Maß angeboten werden (in Größensteigerungen von nur 1 mm), mit einzigartigen Verbindungsverfahren und den stärksten Türpaneelen von Henderson, die es je gab.

Mehr lesen > < Weniger lesen
Henderson Sliding Doors 1994

1994

Aufgrund der weiteren Expansion der Fabrik in Bowburn und der Kommunikationsprobleme zwischen den beiden Fabriken von P.C Henderson, die mehr als 400 km voneinander entfernt l... Aufgrund der weiteren Expansion der Fabrik in Bowburn und der Kommunikationsprobleme zwischen den beiden Fabriken von P.C Henderson, die mehr als 400 km voneinander entfernt lagen, wurde die Fabrik in Romford geschlossen und die gesamte Produktion nach Bowburn verlagert, sodass die Schiebetürvorrichtungen und die Kippgaragentore zusammengelegt wurden und Bowburn zum Hauptsitz und zur Zentralverwaltung des Unternehmens wurde.

Mehr lesen > < Weniger lesen

2000

Henderson erhielt die prestigereiche Auszeichnung ‚Investor in People‘.

Im selben Jahr wurde die P C Henderson Unternehmensgruppe von dem schwedischen Konze...
Henderson erhielt die prestigereiche Auszeichnung ‚Investor in People‘.

Im selben Jahr wurde die P C Henderson Unternehmensgruppe von dem schwedischen Konzern Cardo Door AB übernommen, dem größten Hersteller von Industrietüren und dem am schnellsten wachsenden Produzenten von Garagentoren in Europa.

Das Produktangebot von Henderson im Bereich Schiebetürvorrichtungen und Garagentore passt perfekt in das Sortiment von Cardo Door, mit besonderer Gewichtung von Design und Entwicklung.

Mehr lesen > < Weniger lesen

2001

Henderson erhielt die europäische Zertifizierung nach ISO 9001 für Designqualität. Henderson erhielt die europäische Zertifizierung nach ISO 9001 für Designqualität.

2003

2003

Im Juli wurde Henderson zum Hauptthema in den Fernsehnachrichten, als ein Feuer in der Produktlinie der GRP-Türen ausbrach. Dank der Professionalität der Rettungsdienste kon... Im Juli wurde Henderson zum Hauptthema in den Fernsehnachrichten, als ein Feuer in der Produktlinie der GRP-Türen ausbrach. Dank der Professionalität der Rettungsdienste konnte das Feuer eingedämmt werden, bevor es sich über die ganze Fabrik ausbreitete. Erstaunlicherweise war die Produktion von 95 % des Türenangebots am folgenden Tag um 8 Uhr morgens wieder im Gange und die GRP-Türen wurden extern hergestellt, während für die Fabrik ein großangelegter Wiederaufbau eingeleitet wurde.

Mehr lesen > < Weniger lesen
2004

2004

Der Wiederaufbau mit einer Investition von 1 Million Pfund wurde abgeschlossen und die Produktionslinie der Henderson GRP-Türen wurde zurück in die speziell dafür errichtet... Der Wiederaufbau mit einer Investition von 1 Million Pfund wurde abgeschlossen und die Produktionslinie der Henderson GRP-Türen wurde zurück in die speziell dafür errichteten Anlagen in Bowburn gebracht. In dem Jahr nach dem Brand waren wir in der Lage, praktisch alle Kundenaufträge zu erfüllen.

2004 war außerdem das Jahr größerer Produktinitiativen, da Henderson den Garagentormarkt im Sturm eroberte. Das fantastische, Garagen-Sektionaltor g30 wurde in Großbritannien auf den Markt gebracht. Dies führte zu einer weit verbreiteten Begeisterung über die Tatsache, dass es endlich ein Garagen-Sektionaltor aus britischer Herstellung gab, das selbst die besten europäischen und amerikanischen Produkte schlagen konnte. Im Juni wurden weitere 5 Farbausführungen für die Kippgaragentore aus Premier-Stahl eingeführt, womit das Unternehmen andere Hersteller weit hinter sich ließ.

Mehr lesen > < Weniger lesen
2008

2008

2008 wurde das Garagentorgeschäft verkauft, sodass sich PC Henderson Ltd auf die Entwicklung von Lösungen von Schiebetürvorrichtungen konzentrieren konnte. In diesem Bereic... 2008 wurde das Garagentorgeschäft verkauft, sodass sich PC Henderson Ltd auf die Entwicklung von Lösungen von Schiebetürvorrichtungen konzentrieren konnte. In diesem Bereich ist der Konzern weltweit bekannt für seine Qualität und seinen Service.

Mehr lesen > < Weniger lesen
2014

2014

Ab Januar 2014 tat sich P C Henderson mit FlexiForce zusammen, einem Komponentenhersteller mit Sitz in Holland. Ab Januar 2014 tat sich P C Henderson mit FlexiForce zusammen, einem Komponentenhersteller mit Sitz in Holland.

SME Exporter of the Year. 

L-R Sponsor Port of Tyne, Nolan Gray, Business Development Director with winner Trevor Cossins, Managing Director, P C Henderson.

The North East Exporter Awards 2017 held at Ramside Hall.

2017

P C Henderson gewinnt die begehrte Krone des SME Exporteurs des Jahres auf der Exporters Preiskrönung - Nordosten.

Neben zwei anderen Unternehmen von einer Ku...
P C Henderson gewinnt die begehrte Krone des SME Exporteurs des Jahres auf der Exporters Preiskrönung - Nordosten.

Neben zwei anderen Unternehmen von einer Kurzauswahlliste dieser Region, ging P C Henderson durch zwei beurteilte Runden , bevor Sie als die Gewinner, bei dem renommierten Preiskrönungsessen in dem Ramside Hall Hotel am 15. Juni erwählt wurden.

Die von der Nordostlichen Handelskammer organisierten Auszeichnungen, zielen darauf ab, nordöstliche Unternehmen anzuerkennen, die durch ihre Exportbemühungen und Errungenschaften wesentlich zur Wirtschaft der Region beitragen. Die SME-Exporteur des Jahres Kategorie, wurde von Port of Tyne gesponsert, und war eine von acht Preiskategorien am diesem Abend.

Die Beurteilungskriterien für diese Auszeichnung berücksichtigten die Entwicklung einer Exportstrategie, die exportierte Produktpalette und die Komplexität der gedienten Märkte.

Mehr lesen > < Weniger lesen
IMG_7615

2018

P C Henderson gewinnt den Export Preis bei dem Nordosten Betriebspreiskrönungs Großfinale.

Nach dem Gewinn des Regionalen Vorlaufs für Durham, Sunderland und...
P C Henderson gewinnt den Export Preis bei dem Nordosten Betriebspreiskrönungs Großfinale.

Nach dem Gewinn des Regionalen Vorlaufs für Durham, Sunderland und South Tyneside, wurde P C Henderson in die engere Wahl gegen zwei andere führende Unternehmen aus der Region, vor einem Gremium von Richtern gestellt, bevor Sie als Gewinner mit der renommierten Auszeichnungen, bei einem Abendessen in Hardwick Hall Hotel, Sedgefield, bekannt gegeben wurden.

Die Auszeichnungen, die in Zusammenarbeit mit der Nordostlichen Handelskammer erstellt wurde, ist die größte in dieser Art in Großbritannien und zielt darauf ab, erfolgreiche und innovative Unternehmen im Nordosten Englands anzukennen und deren Arbeit zufeiern.

Mit kontinuierlichem Wachstum in neue geographische Märkte und eine deutliche Zunahme von Schiebe-und Falttür Beschlägen auf der ganzen Welt, kann P C Henderson auf seine Exportleistungen sicherlich stolz sein.

Mehr lesen > < Weniger lesen